Das Leitbild des Welthauses Barsntorf

Der Verein zur Förderung ganzheitlicher Bildung, kurz VGB e.V. arbeitet seit dem 9.7.1982 und seit 1984 in Barnstorf in der Bahnhofstraße 16.

Er ist Rechtsträger des WELTHAUS BARNSTORF und aller Abteilungen des Hauses.

Das Profil des VGB e.V. ist geprägt durch praktische Kultur- und Sozialarbeit, die Bildungsarbeit, besonders, Umweltarbeit und die Eine-Welt-Arbeit.

Hintergrund ist die in den 70er Jahren gegründete Ökumenische Initiative Eine-Welt-Welt (ÖI), die diese Bereiche gedanklich verbindet und praktisch werden lässt. Heute ist dieser Ansatz als Bildung für nachhaltige Entwicklung bekannt (BNE).

Seit Beginn seiner Arbeit verfolgt er diese Stränge:

  • Das Globale Lernen und den globalen Dialog mit Gruppen in Ländern des Südens (Tansania, Kongo, Ghana Südafrika …)
  • Bildungsarbeit zu Migration und Flucht
  • Die Integrations-, Inklusions- und Migrationsarbeit im gesamten Landkreis Diepholz (mit Beratungsstellen in Syke, Sulingen und Diepholz) über PRO ASYL im Landkreis Diepholz
  • Die Angebote zum Dialog mit dem Islam und den Muslimen vor Ort
  • Den Betrieb von Treffpunkten wie das CAFE INTERNATIONAL in Barnstorf und Diepholz
  • Die Stärkung von Kindern und Jugendlichen in Projekten mit Begegnungscharakter in Syke (INTAKT)
  • Die Kinderkultur- und Kinderrechtsarbeit mit dem Kinder- und Jugendzirkus Barbarella (Auszeichnung Paulskirche Frankfurt für Arbeit mit Familien)
  • Die internationale Begegnungsarbeit mit dem Zirkus und Gruppen aus afrikanischen Ländern
  • Das Angebot an Schulen, Workshops zu afrikanischer Kultur und Lebensform zu machen , über Fairen Handel und Klimawandel zu informieren und Aktionen anzuregen
  • Die Arbeit im Lokalen Bündnis für Familie und anderen Netzwerken als lokale Bildungslandschaft
  • Das Angebot von interkulturellen Sprachcamps „Deutsch“ für Kinder und Jugendliche
  • Die Arbeit der von den Eltern selbstorganisierten Kindertagesstätte „Kleine Strolche“
  • Der Betrieb des Gästehauses Eine-Welt-Werkstatt in Barnstorf, besonders für Kurse aus dem Bereich der Freiwilligenarbeit
  • Die Impulsgebung und Stärkung der Arbeit der Schulen in der Region als „Außerschulischer Lernort für BNE/ Globales Lernen“

Stand 2018